mindful writing

unternehmerinnen-biografien und wortkunst für dein businessleben

wieder da ab august 2022

"Es ist meine tiefste Überzeugung, dass jeder Mensch glücklich leben und seinen Beitrag zu Wohle aller leisten kann und will."

Phantasiebegabung und unternehmerische Kreativität hat mir das Leben in die Wiege gelegt.

Ich habe dieses Geschenk in großer Dankbarkeit angenommen und pflege meine Kunst des Wortewebens, des Geschichtenerzählens und der beredten Stille nun sehr bewusst, um zu einem glücksförderlichen, sinngebenden Tun und damit zu Gesundheit und Wohlergehen von Menschen und Projekten beizutragen.

Mit großer Freude und vielfältiger Erfahrung als Journalistin und Biografin unterstütze ich dich darin, für dich stimmige Worte und deinen Ausdruck zu finden:

- in deiner persönlichen wie unternehmerischen Biografie
- durch deinen Firmennamen
- für deine Produktbezeichnungen
- in wertschöpfenden Interviews
- auf deinem Blog und deiner Website

... oder etwas ganz anderes, wofür du mich als Wortkünstlerin hinzuziehen magst!

Du gehst in Resonanz?
Dann lies jetzt weiter und lerne mich und mein #mindfulwriting näher kennen!

"Mit Worten weben wir die Netze, die unsere Taten tragen!" - das ist meine Überzeugung und Motivation.

KOMM, ERZÄHL MIR DEINE GESCHICHTE!

Ich weiß als Journalistin, Biografieberaterin und Achtsamkeitscoachin um die heilsame Kraft der Sprache - ob gelesen, geschrieben, gehört oder gesprochen!

Weil wir durch sie unsere Selbstverbundenheit und damit auch unsere kontinuierliche Wandlungskraft nähren, und durch die wir wahrhaftig miteinander in Verbindung treten.

Unsere Lebensgeschichten machen buchstäblich Sinn, denn sie schaffen den Kontext, also die Perspektive sowie den Erzählrahmen, in den unserer Werdegänge eingebettet sind: persönlich, familiär, beruflich sowie spirituell.


WIE GUT KENNST DU SIE - DEINE UR-EIGENE GESCHICHTE?

Was wurde DIR in die Wiege gelegt?
Was hast DU bislang wie ausgelebt?


Du stehst an einem (gefühlt) grundlegenden Wendepunkt deines Business-Lebens?

Nichts hat unser aller Lebens so sehr aus den Angeln gehoben, wie die kollektive Erfahrung der Pandemie mit Namen Corona, was mit "Krönung" übersetzt wird.

Was hast du durchlebt? Welche Einsichten über ein gutes Leben hast du gewonnen? Wo stehst du jetzt: Wenn das Alte nicht mehr greift, und das Neue noch nicht greifbar ist? Beginne diesen neuen Lebensabschnitt damit, die Geschichten, die dein Leben bislang geschrieben hat, im Rückblick neu zu würdigen, sie zu verstehen und heilsam zu integrieren.


In meiner Biografie-Werkstatt - individuell oder unter wohlmeinenden Gleichgesinnten, übst du dich darin:

  • Einen Wendepunkt anzunehmen - und die neue Wahlfreiheit zu erforschen.
     
  • Eine Krise zu durchleben - und gestärkt daraus hervorzugehen.
     
  • Einer inneren Sehnsucht zu folgen - und Träume zu verwirklichen.
     
  • Friedvoll mit den Jahreszeiten deines Lebens zu gehen - und Ältern willkommen heißen.
     
  • Deine persönliche Geschichte als Quelle zu initialisieren - und deine Biografie schreiben.


All dies ist uns schon viele Male gelungen auf unserem Werdegang!

Doch zumeist unbewusst, sozusagen im Vorbeigehen, haben wir Herausforderungen gemeistert. 

Nun geht es darum, diesem Gelingen bewusst nachzugehen: mit allen Sinnen!

Achtsam angeleitet durch die Jahreszeiten deines (Business)Lebens zu pilgern, um Herz über Kopf das jetzt Wesentliche zu erkennen. Darauf darfst du jetzt vertrauensvoll deinen Fokus richten! 

LESEN.SCHREIBEN.ZUHÖREN.ERZÄHLEN.

Damit wäre das Wesentliche über mich und meine Arbeit gesagt: Sprache ist meine lebenslängliche Liebschaft, Geschichten sind mein Elixier, meine Medizin!

Lesen und Schreiben, das ist wie Einatmen und Ausatmen: Im Alter von 4 Jahren begann ich mir mit Hilfe meiner Großmutter Frida das Lesen beizubringen. Als Fünfjährige konnte ich auch schreiben. 

Der Antrieb kam von ganz tief drinnen: Weil ich selbständig und unabhängig Geschichten folgen wollte. Um dann meine eigenen Gedankenbilder mit der Welt um mich herum teilen. Daraus erwuchs mein drittes naturgegebenes Talent, die Erzählkunst. Zuvor erlernte ich das herzgeleitete Zuhören. Sprache ist also mein Elixier und Geschichten sind meine Medizin für alle Lebenslagen.

In mehr als 40 Jahren meines Berufslebens lag in diesen vier Ausdrucksformen auch das Geheimnis meines persönlichen Erfolges - durch alle Gewerke, die ich hervorbrachte oder zu denen ich auf verschiedenste Weise beitragen durfte. Völlig unabhängig davon, was jeweils in meiner Arbeitsplatzbeschreibung, auf meiner Visitenkarte oder an der Tür zu meinem Büro stand. 
Wobei meine große Themenvielfalt plus ein folglich facettenreicher Werdegang vermutlich so manches Mal auch Verwirrung stifteten: zumindest bei denen, die einfache Strecken und konsequente Linienführung liebten. Ich war, ganz Pilgerin, schon immer sehr mäandernd unterwegs gewesen. Und so entstand der Weg eben unter meinen Füßen, während des Gehens. In meinem Tempo, Takt und Rhythmus. Schritt für Schritt.

Beginnend mit meinem Sabbatical 2019 tauchte ich, auch im Rahmen mehrerer Fortbildungen, tief ein ins Thema Biographiearbeit - erkannte den Ariadnefaden der Wortkunst (neben meiner Liebe zur Natur) als prägend und die für mich grundlegenden Zusammenhänge.

Mein coronales 2020/2021 war sodann noch bewusster geprägt von Lektüren: lesend und schreibend schöpfte ich immer wieder Kraft, zuhörend und erzählend nahm ich Anteil und teilte ich Erfahrungen, um mit äußeren Verfügungen und Einschränkungen umzugehen.
Anker und Antrieb – beides schenkt mir Sprache.


Diese Begeisterung möchte ich von Herzen an dich weitergeben: denn unsere Geschichten machen Sinn! 

Und häufig beginnen Sie mit Fragen ...

Nach 25 Jahren im unternehmerischen Kontext, als Expertin für Weibliches Wirtschaften im eigenen Business - mit so vielen wunderbaren, großen und kleinen Projekten und Initiativen, nach ausgiebiger (weil pandemisch verlängerter) Sabbatzeit mit Fortbildungen, Ehrenamt und Selbsterforschungen über die "Werbinichundwennjawieviele-Fragen" wurde es Zeit für meine eigene unternehmerische Neubesinnung.

So habe ich mir die berühmte "Warum"-Frage nochmals neu gestellt. Und dabei die vielleicht Wesentlicheren gefunden: meine "Wofür"-Fragen!

Mit Worten weben wir die Netze, die unsere Taten tragen: Achtsam. Faden für Faden!

Es ist meine tiefste Überzeugung, dass jeder Mensch glücklich leben und seinen Beitrag zu Wohle aller leisten kann und will. 

Ich pflege die Kunst des Wortewebens und Geschichtenerzählens und der beredten Stille sehr bewusst, um so zu einem glücksförderlichen, sinngebenden Tun und damit zu Gesundheit und Wohlergehen von Menschen und Projekten beizutragen.

Mit großer Freude und Erfahrung unterstütze ich dich auch auf professioneller Ebene darin, die für dich stimmigen Worte zu finden:

- in deine Biografie
- auf deine Website 
- für deine Angebotstexte
- ... oder das, wofür du gerne meine Wortkunst brauchst

Nimm einfach hier Kontakt auf, stell mir dein Anliegen kurz vor und vereinbare dazu dein kostenfreies 25minütiges Navigationsgespräch!
 
Den Link zu meinem Digitales Kaffeehaus auf wonder.me (keine Installation, einfach in den Browser eingeben) bekommst du mit meiner Terminbestätigung!

Mögen diese Wofür-Fragen heute eine inspirierende Einladung an dich sein, Herz über Kopf dein Wesentliches neu zu entdecken!

Hier sind meine Fragen, die du dir so stellen und beantworten darfst:

  • Wen berühst DU mit deinen Worten?
  • Wen erreichst DU über die Sprache deines Herzens?
  • Wem kannst DU durch deinen kreativen Wortreichtum eine Stimme geben?
  • Was kannst DU in meiner Präsenz zur Sprache bringen?
  • Wem kannst DU eine zugewandte Gesprächspartnerin sein?
  • Wen kannst DU wie darin begleiten, die persönliche Stimme zu finden und die eigene Lebensgeschichte ermutigend und stärkend zu erzählen? 
  • Wie lässt DU Andere durch deine eigenen Lebensgeschichte(n) erblühen und wachsen?
     

Mehr über die ersten Lebenspilgerin-Kapitel meines ganz persönlichen Werdeganges

in denen ich erzählend auf meine Weise den Bogen schlage zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, liest du bald  - in meiner Memographie ...