integrative biographiearbeit im rad des wandels

zeit dir achtsam zu begegnen und deine geschichte neu zu erzählen

Wie wäre es, wenn du selbstverbunden und wandlungsweise durch das Transformationsjahr 2022 gehst?

Selbstverbundenheit beginnt damit, dich selbst wahr- und ernstzunehmen mit deinem ganzen Wesen: deinen Talenten, Wünschen, Vorlieben, Erfahrungen, Bedürfnissen, Verletzungen und Begrenzungen, auf allen Ebenen - körperlich, geistig, seelisch, spirituell.

Selbstverbundenheit lebst du, in dem du dein So-Sein in der Welt liebevoll umarmst, es als dir zugehörig annimmst.
In dem du Einklang findest mit deinen Werdegängen und Frieden schließt mit der Geschichte deiner Familie, deiner Ahnen.
Darin aus der Erkenntnis der Liebe handelst.
Nicht trotz, sondern mit allen Risiken, immer wieder auf's Neue.

So gedeiht aus der Selbstverbundenheit kontinuierliche, gelassene Lebenskunst.
Sie lädt die stete Wandlung als naturgeben ein, fließt mit ihrer Kraft und schöpft daraus. Das uneingeschränkte "JA!" zu dir selbst - es ist zutiefst heilsam, und es setzt pure Lebenskraft frei.

Manche nennen es auch Glück.

Deine Geschichte macht Sinn!

Retrospektive. Heldinnenreise. Lebensernte. Standortbestimmung. Startrampe. Quelle. Vermächtnis.

"Es gibt vier Formen, die Lebensgeschichte einer Frau zu schreiben:

Die Betreffende selbst schildert diese in einer sogenannten Autobiographie,

sie erzählt ihre Geschichte nach Gutdünken in Romanform,

eine Biographin zeichnet ihre Lebenswege in einer (authorisierten) Biographie nach,

oder die Betreffende schreibt ihr Leben auf, noch bevor sie es gelebt hat:
sozusagen unbewusst, ohne den Vorgang als solchen zu erkennen oder gar zu benennen."

Carolyn Heilbrun (1926 bis 2003) - amerikanische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin.